Aktuelles aus den Vereinen

Endlich wieder eine Hamwarder Schießsportwoche ...

 

Die 47.Hamwarder Schießsportwoche war auch unter Corona-Hygienebedingungen und 3G-Regel
mit 600 Starts wieder Anziehungspunkt für Teilnehmer aus 5 Nationen, darunter auch aktuelle und
ehemalige Nationalkaderschützen. Damit wurde Organisator Norman Sausmikat für den Wagemut
belohnt, die Planung der Schießsportwoche im Juni diesen Jahres zu starten. (weiterlesen)


1. Schwarzenbeker-Biathlon-Cup

Nach dem großen Erfolg mit dem Biathloncamp des Olympiasiegers Fritz Fischer im Jahr 2019 in Schwarzenbek, hat sich die Schwarzenbeker Schützengilde entschlossen eine mobile Laser-Biathlonanlage anzuschaffen. Am 30.10.2021 findet nun der 1. Schwarzenbeker-Biathlon-Cup statt.

Es werden Einzel- und Staffelwettbewerbe ausgetragen. Anmeldeschluss ist der 17.10.2021. Die vollständige Ausschreibung und mehr Infos gibt es beim Schießmeister Siegfried Koslowski, Telefon 04151-81804, Email: S.Koslowski@t-online.de (weiterlesen)


„Eine runde Sache“: Der Tag des Sports beim Ratzeburger Ruderclub

Als am Sonntagabend der zehnstündige Tag des Sports beim Ratzeburger Ruderclub endete, war nicht nur die Luft aus der - dankenswerter Weise von den Vereinigten Stadtwerken zur Verfügung gestellten - Kinderhüpfburg raus, sondern auch beim Organisationsteam um RRC-Sportchef Dr. Lars Komorowski. Sein Team hatte allerdings Beachtliches geleistet, um den von Landesportverband Schleswig-Holstein initiierten Tag gehörig mit sportlichem Leben zu erfüllen.  (weiterlesen)


Erweiterung der Flotte für die Jugendabteilung  - Vier Bootstaufen im Ratzeburger Segler-Verein


Zu dem besonderen Ereignis von vier Bootstaufen an einem Tag hieß der Pressewart des Ratzeburger Segler-Vereins, Frank Sarnowski, am Freitag, den 13. August herzlich willkommen. Dreimal ging es um die Jugend, einmal um die „etwas reifere Jugend“. (weiterlesen)


Paare des TanzSportZentrums Schwarzenbek auf Erfolgskurs –
Doppelter Titel fürs TSZ


Am letzten Augustwochenende fand die größte Turnierveranstaltung „Die Ostsee tanzt!“ der Standard- und Lateintänze der Senioren in den Altersklassen I-IV und den Leistungsklassen D-S in Holm bei Schönberg statt. Paare aus allen Himmelsrichtungen der Bundesrepublik sowie Österreich reisten an, um bei diesem Traditionsturnier mitzutanzen. Darunter auch Paare der Turniergruppe des TSZ Schwarzenbek: Neuzugang Patrick Waltje und Cathrin Jahnke (Sen. I B), Janne und Farina Wagner (Sen. I C) sowie das Glinder Gastpaar Stefan Hublitz und Christiane Hublitz-Schult (Sen. III B). (weiterlesen)


Schwarzenbeker Turnierpaar rockt die Tanzfläche: Ein Wochenende, vier Siege und der Aufstieg!

Schwarzenbek, 21. Juli 2021: Am vergangenen Wochenende fand für die Startklassen D und C der Senioren I bis III im TanzSportClub Gifhorn ein Turnierwochenende in den Standardtänzen statt. Es reisten Paare aus weiten Teilen Deutschlands zu den Gifhorner Tanztagen an, um gemeinsam wieder einmal unter Wettbewerbsbedingungen zu tanzen. Auch Farina und Janne Wagner, Tanzpaar des Tanzsportzentrums Schwarzenbek (TSZ), kamen nach Gifhorn. (weiterlesen)


Die erste Meile auf dem Weg zurück in die Normalität für die Modernen Fünfkämpfer des SC Wentorf

 

Die Kinder und Jugendlichen im Modernen Fünfkampf des SC Wentorf haben wie viele andere Breitensportler unter den Restriktionen der letzten Zeit gelitten. Die Schwimmbäder und Turnhallen sind immer noch geschlossen, doch darf inzwischen wieder das Laufen und Schießen mit der Laserpistole auf dem Sportplatz am Südring in Wentorf trainiert werden. (weiterlesen)


Die “Blaue Flagge“ weht auch in diesem Jahr wieder über den Ziegelsee

Seit nunmehr 35 Jahren werden Sportboothäfen und Strände mit der „Blauen Flagge“ zertifiziert. So haben sich auch in diesem Jahr die beiden Möllner Motorboot-Sportvereine, der Wassersportverein Mölln von 1925 e.V. (WSV) und der Möllner Motorboot Club e.V.(MMC), beide am Ziegelsee beheimatet, für diese Auszeichnung beworben und aktuell zum 27. bzw. 25. Mal erhalten. (weiterlesen)


Jahreshauptversammlung des Ratzeburger Segler-Verein im neuem Format

Nichts ist so beständig wie der Wandel. Das gilt auch für den RSV, der seine diesjährige Hauptversammlung in einem neuen Format durchführen musste. Bedingt durch die Corona-Maßnahmen war eine Versammlung als Präsens-Veranstaltung nicht möglich. So blieb eine digitale Form die einzige Möglichkeit, eine Video-Konferenz.   (weiterlesen)